Also wo ich NICHT hingehe, weiß ich jedenfalls schon...

(von der Seite des auswärtiges Amtes)

VENEZUELA

  • In den Gebieten entlang der kolumbianischen Grenze in den venezolanischen Teilstaaten Amazonas, Apure, Barinas, Táchira und Zulia besteht als Folge des kolumbianischen Binnenkonflikts eine erhöhte Gefahr von Entführungen und anderen Gewaltverbrechen.
  • Von Reisen in die Grenzregion zu Kolumbien wird abgeraten. Abgeraten wird auch von der Ausreise nach Kolumbien über den Landweg. Wie in den vergangenen Wochen ist auch weiterhin mit vorübergehenden Schließungen der Grenze zu Kolumbien zu rechnen, so dass es teilweise zu extrem langen Wartezeiten kommen kann.

KOLUMBIEN

  • Im Grenzgebiet zu Venezuela ist es in den letzten Tagen mehrfach zu Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung gekommen. Mehrere Grenzübergänge wurden wiederholt gesperrt. Es wird daher von Grenzübertritten nach Venezuela auf dem Landwege abgeraten. Darüber hinaus rät das Auswärtige Amt nach wie vor von Reisen in die Grenzregion zu Venezuela, Ecuador, Peru und Panamá und in alle vom Binnenkonflikt betroffenen Regionen ab. Dazu zählen insbesondere (aber nicht nur) die Departamentos Putumayo, Chocó, Nariño und Arauca sowie der Süden des Landes.

  • Gesteigerte Aktivität der Vulkane Huila und Galeras in Kolumbien
    Die kolumbianischen Behörden haben für den seit geraumer Zeit aktiven Vulkan Huila im Departement Huila an der Grenze zu den Departements Valle del Cauca und Tolima die Warnstufe "Orange II" ausgerufen, nach der ein "Ausbruch in den nächsten Tagen oder Wochen wahrscheinlich" ist. Seit einigen Tagen wird zudem eine gesteigerte Aktivität des Vulkans Galeras im Departement Nariño unweit der Departements-Hauptstadt Pasto registriert. Die kolumbianischen Behörden haben für den Vulkan und die unmittelbare Umgebung ebenfalls die Warnstufe "Orange II" ausgerufen; sie empfehlen, die beiden Vulkane und ihre Umgebung nicht zu besuchen. Den Hinweisen der örtlichen Sicherheitskräfte sollte unbedingt Folge geleistet werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0