San Juan del Sur 16. bis 19. Januar 2010

Am Samstag wollten wir dann doch weiter, das Wetter auf der Insel war jetzt nicht soooo toll und die superschoenen Straende (laut Lonely Planet) waren viel zu zugig und auch nicht wirklich schoen (wenn man von Costa Rica verwoehnt ist!).
Also haben wir den Bus zurueck nach Moyogalpa (der "Inselhauptstadt") genommen und Janine und ich haben uns dann spontan entschieden mit den Jungs nach San Juan del Sur an die Pazifikkueste zu fahren anstatt nach Granada. In Rivas (wo wir umsteigen mussten um nach San Juan zu kommen) wollten uns die oberdreisten Taxifahrer weissmachen, dass es Samstags keinen Bus nach San Juan gaebe. Weil sie uns natuerlich selbst fuer 5 Dollar pro Person (anstatt 85 Cent mit dem Bus) fahren wollten... Muss man aber einfach drueber lachen und sich nicht aergern lassen. Janine ist da sehr gut. Die glaubt erstmal nix, was ihr erzaehlt wird und fragt noch 3 andere Leute. Mit dem Bus waren wir dann in 45 min am Meer.

 

SAN JUAN DEL SUR: SONNE, STRAND, MEER!!! Es ist fast wie in Italien hier, hat richtiges Mittelmeerflair. Nach den kalten Tagen in Monteverde und der Anstrengung auf Ometepe tut rumgammeln und Strand richtig gut!
Am Samstag abend haben wir erstmal ewigst nach einem Hostel gesucht, naja, Samstag, fast alles ausgebucht... Aber wir (ich schreib immer wir: das waren Sebastian, Iwan, Janine, Julie, eine Kanadierin die sich uns angeschlossen hatte und ich) hatten dann Glueck, haben einen (sehr netten) Taxifahrer gefragt, der uns ein kleines Hostel auf einem der Huegel ausserhalb der Innenstadt empfehlen konnte. Fuer 6 Dollar haben wir ein sicheres Hostel (weil ab vom Schuss) mit einem 4er-Dorm in dem nur Janine und ich schlafen.

 

Spaeter sind wir dann noch ausgegangen zum Essen, dann an den Strand und danach ins Iguana, ein Restaurant mit Bar und Club im Obergeschoss. War superlustig, die Musik war sehr gut, die Leute nett und Smirnoff Ice kostet hier nur 1,50 Euro! Um 2 als dann das Iguana Feierabend gemacht hat, sind Janine, Iwan und ich noch mit ein paar Nicas weiter zu einem anderen Club, der haette aber 4 Dollar Eintritt gekostet (um halb drei Nachts!!!) und da sind wir wieder zurueck an den Strand und ich bin dann kurz noch in eine Bar, wollte dort fuer kleine Maedchen und wer kommt mir aus der Toilette entgegen??? Kaddy, die ich vor mehr als 6 Wochen in Montezuma kennengelernt hab!!! Voll der lustige Zufall, konnten damals auch unsere eMail-Adressen nicht austauschen, weil wir uns verpasst hatten... Sie ist schon seit 2 Wochen hier, will aber am Montag weiter nach Guatemala.

 

In der Zeit in der wir zu dem anderen Club gewandert sind, waren Sebastian und Julie am Strand, haben gebadet (frueh um 2 Uhr...) und als sie zurueck zu ihren Klamotten wollten, waren die weg!!! Ein Typ am Strand hat sie dann mitgenommen zu seinem Hotel (die 2 mussten also in Unterwaesche durch halb San Juan laufen!) und hat ihnen Kleidung gegeben, ist dann wieder mit zu unserem Hostel gekommen um seine Klamotten wieder zurueck zu bekommen. Julie hat nur noch gelacht, als sie uns die Geschichte erzaehlt hat. Bei ihr waren ja auch nur 5 Dollar weg. Bei Sebastian glaub ich mehr Geld und der Zimmerschluessel vom Hostel. Er musste dann aber nur 35 Cordobas Strafe zahlen, etwas unter 2 Dollar...

 

Sonntag dann sind wir (Iwan, Janine & ich) vormittags zum Strand am Hafen (sehr sandig und windig, wir haben uns gefuehlt wie panierte Schnitzel) und Nachmittags dann mit einem Shuttle zu einem Resort-Hotel ca. 7 km von hier wo es einen Pool, BBQ, Haengematten und ein Volleyballfeld gab.
Zum Sonnenuntergang sind wir zum Playa Marsella gelaufen, sollte nur 15 min dauern, haben aber 45 gebraucht, denke, die Zeitangabe galt fuer das Auto oder Bus! Haben es aber doch noch rechtzeitig geschafft um den spektakulaeren Sonnenuntergang dort zu sehen. Auf dem Rueckweg zum Resort Mango Rosa wollten wir noch nach den Preisen in einem der Restaurants schauen, als ein Hund (der aber anscheinend zum Restaurant gehoert) auf Janine zugeht und sie einfach ins Bein beisst! Der Restaurantbesitzer ist gleich mit Alkohol und Tupfern angerannt gekommen, hat aber gluecklicherweise nicht geblutet (also keine Notfalltollwutimpfung noetig... ;o)). Danach hat uns dann zum Glueck ein Truckfahrer auf der Ladeflaeche mitgenommen, sonst haetten wir im Dunkeln heimlaufen muessen (obwohl ich als guter Backpacker meine Taschenlampe dabei hatte.). Wieder zurueck hatten wir dann ein paar Drinks, Livemusik und ein leckeres Abendessen vom Grill. Der Fahrer auf der Rueckfahrt nach San Juan hat dann aus einer 25-min-Fahrt eine 10-min-Fahrt gemacht, bei der wir fast von der Ladeflaeche des Trucks geflogen waeren. WOW! Hab leider kein Video gemacht, ich war zu sehr damit beschaeftigt mich festzuhalten!!!

 

Am Montag haben wir dann einen eher ruhigen Tag gehabt, ein bisschen Strand, ein bisschen rumhaengen und gut wars.

 

Am Dienstag gings dann weiter nach Granada...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Efka (Freitag, 22 Januar 2010 05:35)

    Du hast ein Kleeeeeiiiid? Wow! Schön! :*

  • #2

    Verena (Freitag, 22 Januar 2010 16:19)

    Ja ich habe ein Kleid, bin ganz erstaunt ueber mich selbst... Es gefaellt mir sogar richtig gut an mir. Und es hat nur 6 Euro gekostet.

  • #3

    emely und daniela (Freitag, 22 Januar 2010 21:10)

    das kleid is voll schoen, emely hat gesagt du siehst schoen aus!!!!!!! wir vermissen dich sooooo arg....pass auf dich auf, wir lieben dich!