Bocas del Toro 9. bis 12. Februar 2010

Am Mittwoch bin ich nach gefuehlten 18 Stunden Anreise (waren aber wie schon erwaehnt nur 7 oder 8) auf den Bocas del Toro angekommen. Hab gleich fuer den naechsten Tag eine Schnorcheltour gebucht. Frueh um 9 gings los, erstmal durch die Mangrovenwaelder, was echt wunderschoen war. Danach haben wir dann Delfine angekuckt (was ich weng bloed und langweilig fand und Sorgen um die Tiere hab ich mir auch gemacht...). Naja, danach sind wir dann zu einem Restaurant wo wir unser Essen bestellt haben (bzw. nicht wir, sondern die anderen: 18,- Dollar fuer einen Fisch? Nein, danke, hab keinen Hunger, ich ess mein Brot...) und dann sind wir endlich zur ersten Stelle zum Schnorcheln. Hatten 1 1/2 Stunden Zeit und ich hab ca. 150 Bilder gemacht (die Bilder kann ich mal wieder mangels Kabel nicht hochladen, wenn ich wieder mal zu einem PC mit Kartenleser komm... Weisste bescheid, ne?). Es war echt superschoen. Danach sind wir dann zum Essen gefahren. Mmmhhh, Brot und Wasser, lecker!!! Anschliessend sind wir dann zum Traumstrand "Red Frog Beach" gefahren wo wir leider nur 1 1/2 Stunden Zeit hatten. Haette dort eeeewig bleiben koennen! (Muss grad mal ne Anekdote am Rand erzaehlen. Dadurch, dass ich hier keine "AEs" und "UEs" und so weiter hab, hab ich mich letztens dabei ertappt, das auch in meinem Tagebuch so zu schreiben... lol.)

 

Spaeter sind wir dann noch zum Hospital point gefahren, wo auch noch ein Riff ist, welches steil abfaellt. Da waren ueberall Quallen, die anderen hatten Angst gebissen (ne, wie heisst dass, was Quallen machen?? Brennen halt...) also beruehrt zu werden und sind alle wieder ins Boot. Ich war dann alleine ne halbe Stunde im Riff unterwegs (ohne von einer Qualle erwischt zu werden, weil die glaub ich gar net brennen!) und die anderen haben auf mich gewartet, keiner hat gewunken oder sonstwie ein Zeichen gemacht, also bin ich fleissig weitergeschnorchelt... War schoen.

 

Anschliessend sind wir zurueckgeduest... War ein schoener Tag, hab mir meinen Allerwertesten verbrannt, hihi.

 

Am Donnerstag war ich dann den ganzen Tag am Boca del Drago, ein Strand an der Nordseite der Insel Colón mit dem wunderwunderschoenen "Playa de las Estrellas" (Seestern-Strand) der seinem Namen alle Ehre gemacht hat: Dutzende rote, gelbe und orangfarbene Seesterne nur wenige Meter vom Strand entfernt! Genialer Anblick. Jetzt bin ich auch noch am restlichen Koerper verbrannt und total verstochen von Sandfliegen (kleine gemeine Dinger die man fast net sieht und die man auch net spuert, wenn die stechen... Aber das war es echt wert!!!

 

Gestern bin ich dann frueh um 5.30 Uhr aufgestanden um mich fuer die Weiterreise fertig zu machen...

FOTOUPDATE SCHNORCHELN


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    ninsche (Sonntag, 14 Februar 2010 04:07)

    du weisst ja mittlerweile schon: ich hass dich!!! :)
    die bilder sind echt total toll, traumhaft!

  • #2

    neidische sis (Sonntag, 14 Februar 2010 11:03)

    oh gott wie schoeeeeeeeeeeeen...ich goenn es dir so...

  • #3

    Micha (Sonntag, 14 Februar 2010 20:35)

    So wie das aussieht hast du dir mehr wie den allerwertesten verbrannt! LG

  • #4

    *Carina* (Donnerstag, 18 Februar 2010 22:37)

    Ohhhhhhh, wie schön!! Seesterne, cool! Hab noch nie welche gesehen! Sauinteressant! Würd´ gerne ein wenig mit Dir am Strand gammeln! Scheiß Kälte, es soll endlich wärmer bei uns werden! Viel Spaß noch..
    Bis bald.... LG

  • #5

    Janine (Montag, 01 März 2010 19:17)

    Hey wollte Dir mal liebe Grüße da lassen. Schöne Bilder. Ich kann das so gut nachempfinden! Ich habe übrigens die selbe Tour auf den Boccas gemacht : ) wie lustig. Lg

  • #6

    Verena (Montag, 29 März 2010 02:46)

    Heul, ich hab meine Bilder von dem Seesternstrand geloescht. Ich VOLLPFOSTEN!