Woche No. 5

Hola Damas y Caballeros!

 

Mein Wochenbericht steht mal wieder an, hurraaaa!

Seit ungefähr einer Woche hat hier die Regenzeit richtig eingesetzt. Das heißt, es regnet nicht mehr nur wie bisher nachts sondern auch tagsüber. Ist dann immer nicht so lustig, wenn wir unsere Arbeit unterbrechen müssen, weil es ein bisschen durch das Dach rein regnet. Aber Bewegung hat schließlich noch niemandem geschadet :)

Muss gerade richtig hart nachdenken, was ich die ganze letzte Woche gemacht hab. Hm…

 

 

Ich erzähl einfach mal ab Donnerstag, nämlich von meinem Geburtstag:

 

 

Glücklicherweise haben alle frei bekommen am Donnerstag. Morgens hab ich erst mal draußen auf der Straße ein ganz tolles Geburtstagsständchen von Adi, Hanna, Leonie und Milan bekommen (das muss ich jetzt schreiben, die Sänger lesen vielleicht mit, höhöhö), danach sind wir in die Stadt zum brunchen gegangen. Und zwar ins „Museo de Chocolate“ (Schokoladenmuseum). Das war vielleicht ein Traum! Die bieten ein tolles Büffet an mit Bratkartoffeln, Muffins, Käse, Gallo Pinto, Säften, Kaffee & Tee. Und das Beste: man kann sich so viel Rührei/ Omelette/ Spiegelei bestellen, wie man mag und dann auch noch Crêpes, Waffeln und Pfannkuchen. Genial! Sehr geil war dann auch die Aktion die Adelheid und Hanna geliefert haben: Wir wollten eigentlich nur noch 3 Sachen teilen, jeweils ein Mal Crepe, Waffel und Pfannkuchen. Die 2 kamen vom bestellen zurück und meinten „Wir konnten uns nicht entscheiden, wir haben 7 Stück genommen…!“. LOL. Wir konnten dann noch auf 4 reduzieren und waren echt soooo vollgestopft danach. Eine wunderschöne selbstgemachte Geburtstagskarte (zum 18. hahaha) hab ich auch noch bekommen, darüber hab ich mich irrsinnig gefreut – auch wenn ich sie zunächst gar nicht entdeckt hatte auf unserem vollgepackten Tisch! Einige Stunden später sind wir dann kugelrund nach Hause gerollt, ein Nachmittagsschläfchen gehalten und dann für die Party fertig gemacht!

 

 

Sabrina hat nämlich zusammen mit den WG-Bewohnern eingeladen um meinen Geburtstag und ihre Einweihungsfeier für den Anbau zu feiern. War super lustig. Wurde vom Bosco zum Salsa-Tanzen genötigt (Uaaaahhhh!). Es gibt leider kein Foto aber Videos von der ganzen Tanzerei. Ich muss die noch ein bisschen vorteilhaft schneiden, dann lade ich die auch hoch! Es gab Würstchen und Leberkäs vom Grill und lecker Salate und Saucen dazu. Und ganz viel „Flor de Caña“ (Rum). Später im leicht angetrunkenen Zustand hab ich dann noch den Fehler gemacht, mal schnell auf Facebook zu schauen (war ja tagsüber nicht auf der Arbeit und hatte deshalb noch nicht geschaut). Da hab ich dann die wundertolle Video-Collage entdeckt, die Ewa für mich gemacht hat und hab dann mal schnell vor Rührung geflennt. Und die anderen wussten gar net was los war, hahahaha. Aber das war sooooo schön! So ein geniales Geschenk!

 

Freitag war dann noch die Abschiedsparty von Milan der jetzt noch 3 Monate nach Costa Rica abhaut. Schildkröten retten am Karibik-Strand. Neid… Ein WG-Insasse weniger. Schon traurig. Die sind ne coole Truppe (und das würde ich jetzt auch schreiben, wenn sie’s nicht sehen würden!)

 

Eigentlich wollten wir am Samstag nochmal über Nacht zur Lagune aber leider hat weder das Wetter noch mein noch Leonies Magen mitgespielt. Am Samstag hat auch irgendwo der Blitz eingeschlagen, so hat es sich jedenfalls angehört. Ich hab den ganzen Tag Fotos sortiert, das war auch mal echt wieder nötig. Wenn ihr ein bisschen stöbert, dann findet ihr auch ein paar neue Fotoalben!

Am Sonntag hatten sich die Mädels dann glücklicherweise dazu entschlossen doch wenigstens für einen Tag zur Lagune zu fahren und Bosco hat uns mit seinem Auto mitgenommen. War wieder sehr chillig, lustig, das Essen war superlecker; war einfach nur schön.

 

 

Heute, Montag, hatten wir frei, weil der Feiertag auf einen Sonntag gefallen ist (I LIKE NiCARAGUA!) und so sind Adelheid und ich spontan nach Masaya gefahren zum Markt. Der ist echt riiiiesig. Und es war soooo heiß. Haben es nicht lang ausgehalten dort.

 

 

Mal schauen, was die Woche so bringt, ich berichte dann wieder nächste Woche.

 

Achja, ein lustiger Gedankengang letzte Woche beim Einkaufen:

Mögliche Todesursachen Nicaragua (nach der Wahrscheinlichkeit geordnet)

1) vom Taxi überfahren, manche Fahrer halten so mörderisch auf einen zu obwohl die die ganze, breite Straße Platz haben! Und das geht nicht nur mir so!

2) ich falle beim laufen und unterhalten einfach in eines der Löcher auf dem Gehweg oder der Straße, ich muss die mal fotografieren. Unglaublich. Aber man passt halt einfach auf, wo man hinläuft

3) der Babyskorpion hat tatsächlich Geschwister oder Eltern, die bei mir leben und mich dann stechen und ich einen langsamen, schmerzhaften, nervengelähmten Tod sterbe

4) Lebensmittelvergiftung. Jederzeit und immer möglich.

5) ich bekomme nicht nur einen kleinen Schlag von meinem Kühlschrank sondern einen richtig schlimmen mit Herzstillstand und so

6) ich ertrinke in der Lagune, weil sich Bosco an mich dran hängt… Tzzzzzz.

7) einer der vielen Straßenhunde beißt mich und ich sterbe an Tollwut. Mit Schaum vor dem Mund. Mmmmhhhh, lecker. 

 

So, falls mir noch mehr Todesursachen einfallen, werde ich die Liste gerne updaten.

 

 

Machts gut, passt auf euch auf und lasst euch nicht von Taxifahrern überfahren oder von Skorpionen stechen! Ich genieß jetzt noch einen Nica Libre (Rum, Cola, Limette) und geh dann nach Hause…

 

 

 

Kussi, Verena

Geburtstagsbrunch und -party

Laguna de Apoyo

Markt in Masaya

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ewa (Mittwoch, 09 Oktober 2013 09:40)

    Die Bilder sind soooo schön! *.*
    Toller Feier, du siehst richtig entspannt aus. Was ist mit deinen Haaren? Hast du sie geschnitten?
    Ach...wollten dir dein Geburtstag nicht versauen! ;-) <3

  • #2

    Verena (Mittwoch, 09 Oktober 2013 16:44)

    Nee, die Haare waren nur hochgesteckt, die schneid ich nie wieder! Die wachsen jetzt erstmal schön! Ja, war auch total entspannt und glücklich (und bin es immer noch!)