Woche Nr. 7

Holaaaaa!

 

Wow, diese Woche war echt viel los! Wo fang ich denn am besten an…?

Mein erster Unterricht am Dienstag mit den Kindern war ein bisschen schwierig auf Grund meiner fehlenden Spanisch-Kenntnisse und weil auch nur 3 der normalerweise 7 Kinder da waren. Aber es ging dann doch und zum Schluss wollten die drei gar nicht mehr aufhören. Wir haben noch einmal die Körperteile auf Englisch wiederholt und ein paar neue Wörter gelernt. Weil wir keinen festen Platz haben wo wir lernen können, wechseln wir immer ab und halten den Unterricht mal bei Giselle, mal bei Luisa und mal im Hostel Siesta das den Eltern von Triana gehört. Klappt ganz gut so. Am Donnerstag darauf hab ich dann Hanna mitgenommen zum Unterricht, haben dann nach einer Vorstellungsrunde wieder über die Teile des Körpers gesprochen (ÜBUNG MACHT DEN MEISTER!!!). Zusätzlich zu dem Englisch-Unterricht mit den Kids gebe ich noch einer Lehrerin an der Schule nebenan Englisch-Unterricht. Sie ist Mathe-, Spanisch- und Sozialkundelehrerin und möchte sich eben jetzt noch zur Englisch-Lehrerin weiterbilden. Sie besucht einen Kurs in Managua und ich werde dann immer mit ihr Konversation üben und ihr Hausaufgaben korrigieren. Mal schauen, wie sich das alles entwickeln wird. Den Unterricht für diese Woche muss ich so gut wie möglich vorbereiten, damit die Kinder auch bei der Stange bleiben.

 

 

 

Am Freitag war Kathrins letzter Abend und ihre Abschiedsfeier mit Grillen und viiiiiel Rum. In Managua gibt es eine deutsche Metzgerei, von holen Sabrina und Carlos immer Würstchen und Leberkäs‘. Lecker. Danach sind wir noch ausgegangen… (mal wieder Kelly’s Bar). Am nächsten Tag musste ich aber ziemlich früh raus für die Fahrt nach León…

Kommentar schreiben

Kommentare: 0