Volcán Mombacho

Der Vulkan Mombacho liegt ca. 10 km von Granada entfernt und ist 1.344 Meter hoch. Er besteht aus 5 Kratern von denen 3 dicht bewachsen sind. Wir sind zunächst mit dem Bus an den Fuß des Vulkans gefahren. Von der Rezeption aus kann man entweder hochwandern oder mit dem Bus fahren. Der Vulkan ist ein "schlafender" Vulkan und ist vollständig bedeckt mit tropischem Nebelwald - inaktiv ist er seit dem 16. Jahrhundert. Es gibt zwei Hauptwanderwege um die Krater herum: den Sendero del Crater und den Sendero del Puma - beim Puma-Weg kann man aber im Augenblick nur ein "kleines" Stück laufen was aber auch 1,5 Stunden dauert! Den 2-stündigen Aufstieg haben Johanna, Julia und ich uns gespart und sind mit dem Bus hochgefahren. Die anderen dh. Anja, Antonia, Ariel und Janett sind gelaufen. 

Auf dem Weg haben wir auch auch an einer organischen Kaffeefarm gehalten. Die Orchideenfarm und der Schmetterlingsgarten waren leider geschlossen... Wir hatten ja unseren persönlichen Guide Ariel bei uns, also konnte nichts mehr schief gehen. Außer, dass der Guide leider vom Vorabend einen Kater hatte und von den 3 Mädels auf dem Weg nach oben gnadenlos abgehängt wurde :) Auf dem ersten Wanderweg konnten wir dann eine tolle Aussicht auf Granada, den Vulkan Masaya, die Laguna de Apoyo, den Lago Cocibolca/ Nicaraguasee und auf die Isletas genießen. Der 2. Weg - der Sendero del Puma war dann schon ein härteres Stück Arbeit mit vielen Treppen und einem steileren Anstieg. Da bin ich schon ganz schön aus der Puste gekommen! Aber naja der Ausblick auf die Isla Zapatera hat sich dann auf jeden Fall gelohnt! Und das Wetter war auch einfach traumhaft!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sissa (Freitag, 02 Mai 2014 23:20)

    Nippelalarm hahaha voll schöne Fotos, wie immer